Soziale Arbeit B. A. - Präsenzstudium

 

Der Studiengang:

Im Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit" werden die Studierenden optimal auf die vielfältigen Einsatzgebiete in der Sozialen Arbeit vorbereitet. Gesellschaftliche und sozialpolitische Entwicklungen stellen die Soziale Arbeit als Disziplin und Profession vor neue Herausforderungen. Den zukünftigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern werden in diesem Studiengang die notwendigen methodischen und theoretischen Kenntnisse vermittelt, die sie in die Lage versetzen, den aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit fachlich kompetent zu begegnen.

Mit dem Studienabschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration zusätzlich die Berufsbezeichnung als „Staatlich anerkannte/r Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge“.

Das Studium beinhaltet einen engen Theorie-Praxis-Transfer, der es den Studierenden ermöglicht, unterschiedliche wissenschaftliche Kenntnisse und Methoden mit der Praxis der Sozialen Arbeit zu verknüpfen, praktische Erfahrungen zu sammeln und zu reflektieren und ein eigenes professionelles Selbstverständnis zu entwickeln.

 

Studienschwerpunkte:

• Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

• Psychosoziale Beratung und Gesundheit

• Medienpädagogik

 

Umfang und Dauer:

180 ECTS
Die Regelstudienzeit im Präsenzstudium beträgt 6 Semester.

Für die Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge ist eine 100-tägige Praxisphase im Studienverlauf vorgesehen (eine Anrechnung der Berufstätigkeit im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit parallel zum Studium ist möglich).

 

Akademischer Abschluss, zweiter Abschluss

- Bachelor of Arts (B.A.)
- Staatlich anerkannte/r Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge

 

Module und Veranstaltungen

• Wissenschaftliches Arbeiten und empirische Forschung Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit

• Ethische und sozialphilosophische Grundlagen der Sozialen Arbeit

• Politische Grundlagen der Sozialen Arbeit

• Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit

• Soziale Arbeit im kulturellen Kontext

• Verwaltung, Organisation & Management in der Sozialen Arbeit

• Pädagogische Grundlagen für Soziale Arbeit

• Einführung in Psychologie, Soziologie und Medizin für Soziale Arbeit

• Kommunikation

• Theorie-Praxis-Projekt

• Reflexive Praxisbegleitung

• Bachelor-Thesis und Kolloquium

 

Ziele/ Perspektiven

Mit dem erfolgreichen Abschluss als „B. A. Soziale Arbeit" eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen zahlreiche Möglichkeiten in zukunftsorientierten sozialarbeiterischen Arbeitsfeldern tätig zu werden und sich somit am gesellschaftspolitischen Wandlungsprozess aktiv und fachlich fundiert zu beteiligen.

Berufliche Handlungsfelder

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und der prognostizierte Bedarf an Fachkräften bieten den Absolventinnen und Absolventen sehr gute berufliche Chancen. Aufgrund der generalistischen Ausrichtung dieses Studiums können die Absolventinnen und Absolventen in zahlreichen Berufs- und Handlungsfeldern tätig werden, bspw. in den folgenden Bereichen:

• Soziale Arbeit im Bildungs-, Kultur- und Freizeitbereich (Soziokulturelle Zentren, Jugend- und Erwachsenenbildungsstätten, Freizeitpädagogik, Familienbildungsstätten, Fortbildungseinrichtungen, Berufsbildungswerke)

• Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (Kindertageseinrichtungen, Jugendfreizeitarbeit, Schulsozialarbeit, Allgemeiner Sozialer Dienst, Sozialpädagogische Familienhilfe, Jugendgerichtshilfe)

• Soziale Hilfen in verschiedenen Lebenssituationen (Schuldnerberatung, Resozialisierungshilfe, Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerber/innen, Betriebliche Sozialarbeit, Soziale Arbeit im Strafvollzug)

• Soziale Arbeit im Gesundheitsbereich und in der Rehabilitation behinderter Menschen (Sozialpsychiatrische Dienste, Betriebliche Gesundheitsdienste, Gesundheitsamt, Beratungsstellen für verschiedene Lebens- und Problembereiche,
Beratungsstellen für Prävention und Gesundheitsförderung, Selbsthilfegruppen, Soziale Arbeit in Krankenhäusern und Rehabilitationszentren, Sozialtherapeutische und rehabilitative Einrichtungen)

• Arbeitsfeldübergreifende Bereiche, wie Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit, Sozialstationen, Soziale Netzwerkprojekte, Psychosoziale Zentren, interkulturelle Soziale Arbeit, Sozialplanung und Geschäftsführung in Vereinen und Verbänden,
Entwicklungshilfe

• Altenhilfe (Alten-Service-Zentren, Altenclubs, Offene Altenhilfe, Tageseinrichtungen für ältere Menschen, Altenheime)



  • Nächster Termin:
    Studienberatung Kindheitspädagogik, Soziale Arbeit
    am
    Mittwoch,
    05.09.2018
    von 17:00 bis 19:00 Uhr

  • Eine Beratung ist auch innerhalb der Öffnungszeiten jederzeit möglich.
  • Tel: 0341 - 64 908 33